2013 2010 2009 2008 2007 2006 2002

aktuelles

bilder

texte

interpretationen

dokumentation

begegnungen

archiv

links

kontakt

Die Bienen der Persephone oder: Calling all Fridas und ein wenig Honig
Zur Entstehung der Bilder in Marrakesch – mein wildes Geschenk an Hildegard Stöger
Veronika Seyr, Wien 2008
pages: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
download gesamter Text als .pdf

So bleibt sie weiter im Dämmerungsgürtel der Träume, zwischen Staub und Sternen, und öffnet weiße Särge in Bethlehem. Aber im südlichen Meer steht ein hoher Mast mit Rettungsringen auf Lebenszeit. Telemachs zärtliche Hände haben das Haus zur Rückkehr des Vaters bereitet. Penelope versenkt ihre Spindel im Meer; jetzt bleiben sie gemeinsam an Deck und hören in Ruhe den süßen Gesängen zu; sie können niemanden mehr verführen als die vergeblichen Sängerinnen selbst, vielleicht.

Veronika Seyr für Hildegard am 3. Oktober 2008

<<< / >>>